Skip to main content

SW-Info

Informationen für die Gäste des Sozialwerks der Bundesfinanzverwaltung in der Corona-Krise

Liebe Gäste,

außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.

Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Ferienhäuser wieder öffnen dürfen und Ihnen so die Möglichkeit bieten können, einen schönen Urlaub in unseren Einrichtungen zu verbringen.

Zu unser aller Sicherheit werden wir die behördlichen Verordnungen umsetzen und bitten dazu um Ihre Mithilfe.

Bitte beachten Sie, dass die behördlichen Anordnungen in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich sind. Im Moment bestehen auch noch Unsicherheiten in der Auslegung und unsere Häuser sind auch sehr unterschiedlich in Ausstattung und Größe.

Wir werden daher unsere Information regelmäßig aktualisieren. Vor Ort in den Ferienhäusern üben die Verwalter das Hausrecht für das Sozialwerk der Bundesfinanzverwaltung aus.

Bitte halten Sie sich an die Anweisungen vor Ort.

Prüfen der Kontaktbeschränkungen für den Aufenthalt in der einzelnen Ferieneinheit.

Die Bundesländer haben Kontaktbeschränkungen erlassen, die regeln, wie viele Personen sich außerhalb eines Hausstandes treffen dürfen, bzw. in Kombination aufhalten dürfen.

Nehmen Sie Personen mit in den Urlaub, die nicht zu Ihrem Hausstand gehören? Falls ja, prüfen Sie bitte die aktuellen Kontaktbeschränkungen.

Hygienekonzept

Das Hygienekonzept des Sozialwerks der Bundesfinanzverwaltung finden Sie bei bei Bedarf in den Ferienhäusern. Es kann auch  auf Abruf bei der Geschäftsstelle angefordert werden kann.

Handhygiene

Bitte halten Sie die Regeln zur Handhygiene ein und waschen sich vor Verlassen des Appartements die Hände. Gleiches gilt für die Hust- und Niesetikette (Husten und Niesen in die Ellenbeuge).

An den Eingängen halten wir Desinfektionsmittel zur Handdesinfektion für Sie bereit und bitten Sie, diese auch zu benutzen.

Mund-/Nasenschutz

In den Ferienhäusern gilt die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-/Nasenschutzes in allen Räumen (Flure, Gemeinschaftseinrichtungen) außerhalb der von Ihnen bezogenen Einrichtung.

Bitte bevorraten Sie sich vor der Anreise mit ausreichenden Mengen an Mund-/Nasenschutz.

Anzeichen einer Corona-Erkrankung

Fieber, Husten und Atemnot können Anzeichen für eine Infektion mit dem Coronavirus sein. Die betroffene Person sollte sich umgehend zunächst telefonisch zur Abklärung an einen behandelnden Arzt oder das Gesundheitsamt vor Ort wenden. Die telefonischen Kontaktdaten werden von den Hausverwaltern zur Verfügung gestellt.

Feststellung einer Corona-Erkrankung

Falls eine Corona-Erkrankung bestätigt wird, sind die Hinweise des Robert-Koch-Instituts zu befolgen. Über die Anordnung einer Quarantäne entscheidet das örtliche Ordnungsamt, das dann auch über das weitere Vorgehen informiert.

Regionale Besonderheiten sind zu beachten. Wir erwarten Sonderregelungen auf den Inseln.

Erreichen einer Neuerkrankungsgrenze

Falls das Infektionsgeschehen örtlich die jeweils festgesetzte Obergrenze für Neuerkrankungen erreicht, werden behördliche Beschränkungen/Maßnahmen angeordnet, die von allen Gästen einzuhalten sind.

Diese Maßnahmen können sowohl Quarantäne-Beschränkungen als auch Abreisen beinhalten.

Die Hausverwalter werden die entsprechenden Maßnahmen auf geeignete Weise mitteilen und deren Einhaltung überwachen.

Beschränkungen bei der Nutzung von Gemeinschaftseinrichtungen

Wir bemühen uns, die Gemeinschaftseinrichtungen so herzurichten, dass eine Nutzung unter Einhaltung der Corona-Regeln möglich ist. Wo dies nicht möglich ist, müssen Gemeinschaftseinrichtungen geschlossen werden. Geregelt wird dies nach den örtlichen Gegebenheiten.

Erhebung von Kontaktdaten für das Kontakt-Tracing

Die behördlichen Verordnungen zwingen uns dazu, Kontaktdaten aller Gäste mit Telefonnummer und E-Mail zu erfassen, damit eine Nachverfolgung im Falle einer Corona-Erkrankung möglich ist. Diese Daten werden bei zwingender Notwendigkeit den zuständigen örtlichen Behörden übergeben. Die Akzeptanz dieser Maßnahme ist zwingende Voraussetzung für die Nutzung unserer Häuser.

Bitte bereiten Sie die Umsetzung dieser Maßnahme vor, indem Sie einen Zettel mit Name, Vorname, Telefonnummer, Adresse und E-Mail-Adresse für jedes Mitglied der Reisegruppe bei der Anreise fertig übergeben können.

Die von Ihnen erhobenen Daten werden vor Ort aufbewahrt und nach Ablauf von vier Wochen vernichtet.

Gästeempfang

Die Verwalter vor Ort treffen organisatorische Regelungen zur Entzerrung der Anmeldungen in Spitzenzeiten. Zusätzlich werden soweit möglich und erforderlich Abstandsmarkierungen vor den Anmeldebereichen angebracht.

Es ist davon auszugehen, dass Sie so schnell wie möglich Ihre Zimmerschlüssel erhalten und notwendige Angaben z.B. für Kurtaxen vor Ort im Nachgang zu Ihrem Bezug erfolgen.

Bitte entsenden Sie zur Entgegennahme des Schlüssels nur eine Person pro Unterkunft und halten Sie Abstand zu unseren Verwaltern.

Informationen zu Kontakten vor Ort in Bezug auf Corona

Unsere Hausverwalter helfen Ihnen weiter wenn Sie Kontakte zu Ärzten, Apotheken, dem Gesundheitsamt etc. aufnehmen müssen.

Abfallentsorgung

Die Abfallentsorgung ist in den Ferienhäusern unterschiedlich geregelt. Bitte sorgen Sie dafür, dass benutzte Taschentücher, Masken und Handschuhe angemessen entsorgt werden. Bringen Sie  diese in einem verschlossenen Plastikbeutel in die Restmülltonne.

Abreise

Bitte sorgen Sie dafür, Ihr Geschirr am Abreisetag gespült zu hinterlassen. Falls ein Geschirrspüler vorhanden ist, so nutzen Sie bitte diesen und stellen Sie ihn auf mindestens 60 Grad ein.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie am Abreisetag alle Fenster öffnen, damit eine Lüftung erfolgt, bevor das Reinigungspersonal eintrifft.

Zurück